Gesunde Sexualität

Gesunde Sexualität2019-02-25T08:43:11+00:00

Wenn gesunde und leidenschaftliche Sexualität zwischen Mann und Frau mit drei Worten beschrieben werden könnte, welche drei Worte würdest du wählen?

Wir haben uns darüber viele Gedanken gemacht und sind auf folgende drei Worte gekommen: HEISS, EXKLUSIV &  SCHENKEND. Diese drei Wörter haben wir basierend darauf gewählt, wie wir unsere Sexualität (meistens) erleben und was sich Gott bei der Erfindung der Sexualität gedacht haben könnte.

HEISS

Wen die Liebe erfasst hat, der kennt ihr Feuer: Sie ist eine Flamme des Herrn!
Hohelied 8,6 (Hoffnung für alle)

Die Liebe ist heiss, wie eine Flamme von Gott persönlich! Also ist sie heisser als wir dies mit Bildern wie zum Beispiel von Feuer oder Lava beschreiben könnten.

Genau so ist der liebevolle, zärtliche und leidenschaftliche Sex von einem Paar, das irgendwo an einem passenden Ort splitternackt übereinander herfällt. Alle Sinne sind während diesem Akt auf das höchste Mass ausgereizt. Im Gehirn der beiden ist kein Platz für andere alltägliche Gedanken.

EXKLUSIV

Damit dieser heisse Sex nicht gestört wird oder durch Störfaktoren abkühlt, muss der Sex exklusiv sein.

Ihr Mädchen von Jerusalem, lasst uns allein! Denkt an die scheuen Rehe und Gazellen: Wir lieben uns, schreckt uns nicht auf!
Hohelied 2,7 (Hoffnung für alle)

Exklusiv meint, dass beide vollkommen aufeinander fokussiert sind. Da ist kein Platz für Gedanken an andere Bilder, egal aus welcher Quelle. Im besten Fall gibt es über das ganze Leben hinweg auch keinen anderen Sexpartner / keine andere Sexpartnerin! Dies bedeutet eine Liebe und Sexualität, für die sich beide bewusst entschieden haben und die sie «in guten wie in schlechten Zeiten» auch treu leben.

SCHENKEND

Wenn wir Menschen uns ehrlich reflektieren stellen wir fest, dass oftmals sehr egoistische Ziele im Vordergrund stehen. Den meisten Menschen fällt es leicht, darauf bedacht zu sein, die eigenen Bedürfnisse zu befriedigen. Gerade in der Sexualität ist dies ein echtes Hindernis für eine langanhaltende, sinnliche und lustvolle Liebesbeziehung.

Paulus empfiehlt im neuen Testament der Bibel, dass der Mann sowie die Frau die Bedürfnisse des Anderen beachten sollen:

Der Mann soll seine Frau nicht vernachlässigen, und die Frau soll sich ihrem Mann nicht entziehen.
1. Korinther 7,3 (Hoffnung für alle)

Das regelmässige Beschenken in einer Ehe fördert nicht nur die Sexualität, es zieht das Paar auch immer wieder von neuem zusammen. Natürlich sollte dies beidseitig und immer im gegenseitigem Einverständnis erfolgen. Es ist auch ein Liebesbeweis, seine sexuellen Bedürfnisse ein paar Tage aufzusparen, wenn Sex mit dem Partner/der Partnerin im Moment nicht möglich ist. Offen die eigenen Bedürfnisse zu kommunizieren, auf einander zu warten und einander zu beschenken, ist ein göttliches Rezept für eine nachhaltige und erfüllende Sexualität.

Pornografie